warner

Psychologie


Tierpsychologie ist im eigentlichen Sinne unter anderem Verhaltensbiologie. Die Verhaltensbiologie ist eine Teildisziplin der Biologie und erforscht das Verhalten der Tiere und des Menschen. Sie beschreibt das Verhalten, stellt Vergleiche zwischen Individuen und Arten an und versucht, das Entstehen bestimmter Verhaltensweisen im Verlauf der Stammesgeschichte zu erklären.


Die Verhaltensbiologie ist eine synthetische Wissenschaft, deren Arbeitsmethoden und Fragestellungen in erheblichem Maße Überlappung mit anderen Fachgebieten aufweisen. Das betrifft z.B. die Neuroethologie, die Verhaltensökologie, die Endokrinologie, die Physiologie und die Genetik.